Detailinformationen

Hiebfechten

Knötel, Prof. Richard

Hiebfechten

Die Lithografie oder Lithographie (altgriechisch. Lithos, Stein und graphien, schreiben) ist das älteste Flachdruckverfahren und gehörte im 19. Jahrh. zu den am meisten angewendeten Drucktechniken für farbige Drucksachen. Als Druckträger diente in Deutschland ein Kalkschieferstein, der in Solnhofen (Mittelfranken) in Bayern gebrochen wurde.
Hier eine Lithographie, erschienen in den Bänden: Deutschlands Ruhmes-halle, ohne Jahr, ca. 1899 aus dem Historischer Verlag von Paul Kittel und Hermann Müller-Bohn, Berlin. Text unter der Lithographie angeordnet: Hiebfechten, Württembergische Dragoner. Original von Richard Knötel Tafel Nr 91 Blattgröße außen ca. 28 x 20 cm. Richard Knötel Geb. 12. Januar 1857 in Glogau, gest. 26. April 1914 in Berlin war ein deutscher Maler, Lithograph und Schriftsteller. Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Historienmaler. (Auszug aus Wikipedia) Das Litho ist in einer kaum zu glaubenden Farbbrillanz, so dass man das Alter von Über 110 Jahren nicht für möglich hält. Das ist z. B. eine der herausragenden Eigenschaften einer Lithographie.
Bildrückseite ohne Text, Blattränder gebräunt, bei einigen der Lithos schwache Fingerflecken an den Blatträndern, die aber durch einen Passepartout bei einer Rahmung verdeckt werden. Eine wunderbare Lithographie in leuchtenden Farben. Es handelt sich grundsätzlich um Originale, keine Kopien, Nachdrucke oder dergleichen. Der Preis beinhaltet den Versand mit der Deutschen Post in einem Kartonierten Großbrief. Der Verkauf erfolgt OHNE Dekoration.
Paul Kittel, Historischer Verlag, Berlin
Druck bei Bertheim & Schäfer, Berlin Schöneberg
Erschienen Ohne Jahr, ca. 1900
Gewicht: 0.015 Kg
Preis: 17,00 €
   Zurück
Bei Klick auf die Bilder öffnen diese sich in einem neuen Browserfenster und können u.U. noch vergössert werden Anfrage/Bestellung
Drucken
 Hiebfechten
 
  
 
  
 nach oben